photo-1457805552964-d90a8f9a578f

Mit dem Projekt „Draußen aktiv!“ werden in Zusammenarbeit mit Anwohnerinnen, Anwohnern und Akteuren im QM-Gebiet Mehringplatz mobile Sport und Bewegungsgeräte entwickelt, gebaut und zur Verfügung gestellt werden.

Im Quartiersmanagement-Gebiet Mehringplatz gibt es zahlreiche Frei- und Grünflächen. Schaut man jedoch genauer hin, bieten diese wenig Anreize zur aktiven Beschäftigung. Vor allem auch in der Fußgängerzone sieht man Kinder, die mangels Alternativen gegen die Hauswände kicken. Der Quartiersrat vom Mehringplatz hat sich aus diesem Grund dafür ausgesprochen, genau diese Alternativen zu ermöglichen. Im Mai ist dazu das Projekt „Draußen aktiv!“ gestartet.
Inhalt des Projektes ist es, gemeinsam mit den BewohnerInnen des Quartiers mobile Spiel- und Sportgeräte zu bauen, die dauerhaft für die Nutzung im Kiez kostenlos ausgeliehen werden können. Träger der Maßnahme ist die Chariteam UG. Der Projektleiter Robin Spaetling sieht in dem Projekt eine große Chance für das Quartier: „Spiele gibt es in allen Kulturen. Sie gemeinsam herzustellen und auszuprobieren ist eine tolle Gelegenheit, neue Nachbarn kennenzulernen“. Die Palette der möglichen Spiel- und Sportgeräte ist breit: Spieldecken mit selbsthergestellten Figuren, Mannschaftsspiele wie das bekannte „Schwedenschach“ oder Riesenmikado. Um genau die Dinge herzustellen, die im Kiez gebraucht und gewollt sind, werden regelmäßig Ideen- und Bautage veranstaltet, zu denen alle NachbarInnen eingeladen sind.